September 2014 - Die Hagerinnen - Wiesenkönige

Wiesenköniginnen zaubern mit Hagebutten und Vogelbeeren

"Mir scheint die Sonne ins Gesicht!", sagt begeistert die Kräuterpädagogin und Wiesenkönigin Christine Aigner aus Simbach im Lkr. Dingolfing-Landau. Sie und Ihre Kräuterpädagogen-Kolleginnen aus Landshut und Regensburg weihten Ende September 2014 auf der diesjährigen Bayerischen Landesgartenschau in Deggendorf mit "frechen Früchtchen" in herbstliche Heckgeheimnisse ein. Junges Publikum war diesmal besonders begeistert, vor allem als sie von den alten Wörtern "Hag", "einhagen" und "Behaglichkeit" aus der kulturgeschichtlichen Welt der einstiegen Hage, heute "Hecke" erfuhren.

Susanne Dilger, Kräuterpädagogin aus Regensburg ist sich sicher: "Artenvielfalt und Naturbegeisterung für Heckenfrüchte und Heckengeschichten lässt sich kaum spannender als in der farbenfrohen Herbstzeit vermitteln!".

Tausende Besucher waren deshalb auch von Ebereschenmus, Schlehenchutney und Kornelkirschen-Likör der Wiesenköniginnen begeistert. Besonderer Höhepunkt: Schnupperführungen ins Heckengebüsch mit dem Erleben der ökologischen Wertigkeit von heimischen Hecken in der ostbayerischen Landschaft.

Die Landshuter Wiesenköniginnen unter der Leitung von Kräuterpädagogin Lisa Fleischmann haben sich so einen neuen "Zweitnamen" gegeben: "Die Hagerinnen"!

Hinweis für alle Mitglieder der Interessengemeinschaft Kräuterpädagogen Niederbayern/Oberpfalz: Die diesjährige Mitgliederversammlung mit "Mitglieder-Markt der Möglichkeiten" findet am Sonntag, den 16. November 2014, Beginn 14 Uhr im Gasthof Hagn in Sallach bei Geiselhöring, Lkr. Straubing-Bogen statt. Die schriftliche Einladung folgt!


Eingestellt: 26. September 2014
Text: Hansjörg Hauser