April 2021

Gundermann - die schöne Rebe

Das Hexenkraut ist schnell gefunden,
zur Walpurgisnacht der Kranz gebunden,
einst auf den Kopf gesetzt,
fürs Brauen durch Hopfen ersetzt,
den Kühen ins Futter gemischt,
von Kräuterpädagogen mit Schokolade aufgetischt.
Ein Würzkraut auch für später -
Oh – Herzilein, duck dich, da kommt der Mäher!

Der Lippenblütler Gundermann (Glechoma hederacea) mit seinen blauvioletten Blüten und herzförmigen Blättern steht zu Beginn seines Wachstums nach oben und kriecht dann am Boden entlang.

Die jungen gestielten Blätter mit ihrem herb-minzigen Geschmack passen wie die kleinen Blüten nicht nur im Frühjahr als Würzkraut in Salat, Suppe und Co. Die weit verbreitete Pflanze ist ganzjährig auf Wiesen, an Weg­rändern, Mauern und im Rasen zu finden.

Übrigens: Die Silbe „Gund“ ist ein alt­deutsches Wort für „Eiter“. In der Volks­heil­kun­de wird Gundermann unter anderem als Öl, Tinktur und Auflage bei eitrigen und schlecht heilenden Wunden eingesetzt.

Rezepte

Kartoffel mit Gunder­mann-Füllung

Für 2 Personen
Zutaten:
  • 4 große Kartoffeln
  • etwas Öl
  • 2 EL geriebenen Bergkäse
  • 2 TL zimmerwarme Butter
  • 2 geriebene Knoblauchzehen
  • 2 EL frische, klein gehackte Gundermannblätter
  • 1 Ei
  • je eine Prise Salz und Pfeffer
Zubereitung:

Kartoffeln halbieren und mittig aus­höhlen. Schnitt­fläche mit etwas Öl bepinseln. Beiseite stellen.

Die restlichen Zutaten vermischen, abschmecken und in die ausge­höhl­ten Kartoffel­hälften füllen. Diese ne­ben­einander in eine gefettete Auf­lauf­form legen. Im auf 180 Grad vor­geheizten Backofen ca. 40 Minu­ten backen. Nach Geschmack Speck­wür­fel anbraten und zu den Kartoffel geben.

Beilage: Gedünstetes Gemüse wie Spitzkohl (siehe Foto)

Gundermannöl

Zutaten:
  • 200 ml Olivenöl
  • 30 bis 40 Gramm blühender Gundermann
Zubereitung:

Kraut leicht antrocknen lassen. Die zer­kleinerten Blätter mit Blüten und Olivenöl in ein Schraubglas füllen. Ab und zu schütteln.

Nach einer Woche abseihen und in ein dunkles Glas füllen.

Anwendung in der Volksheilkunde:

Zur Narbenpflege und bei ent­zün­deter Haut.

Walpurgisnacht

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai

Tipp: Als alternatives Ritual zum Tanz in den Mai symbolisch eine Feuerschale bzw. hitze­beständiges Gefäß im Freien aufstellen. Ei­ge­ne Sorgen und Ängste auf kleine Zettel schrei­ben und im Feuer verbrennen. Zusammen mit dem aufsteigenden Rauch soll alles Negative davonfliegen.

Aktuelles