Willkommen auf den Seiten der Unkräuterschule

Die offizielle Website der Interessengemeinschaft Kräuterpädagogen Niederbayern/Oberpfalz.
Hier finden Sie umfangreiche Informationen über unsere Kräuterpädagogen, Termine zu Kräuterwanderungen, Vorträgen, Workshops und vieles mehr.


März 2020

„Grün ist die Hoffnung, die Hoffnung ist Grün!“

Mit Zuversicht und „Grünen Gründonnerstagssemmerl“ diese Zeiten beleben!

Wer hätte das Gedacht, dass wir das Frühjahr 2020 ganz anders gestalten?

Corona hat uns im Griff und dennoch sollten wir nicht vergessen, den angekommen Frühling mit seinem belebenden Grünfarben entsprechend wahrzunehmen. Denn unser Bedürfnis nach Natur und Draußen ist stark.

Nicht aufgeben, Pläne zu machen, nachzudenken und Weichen stellen!

Wie wäre es denn jetzt zu Ostern mit dem Sammeln von Vogelmiere im eigenen Garten – unsere Kräuter­pädagoginnen und Kräuter­pädagogen der Interessen­gemeinschaft Niederbayern/Oberpfalz kennen dieses frische Frühlingskraut aus den Gärten, nehmen Sie Kontakt auf! – und dem gemeinsamen Backen von „Grünen Gründonnerstagssemmerl“?! Eine wohltuende Tradition, das aufkeimende Leben zu begrüßen!

Rezept „Grüne Grün­donnerstags­semmerl aus Vogelmiere mit Schwarz­kümmel“

Zutaten:

  • 300 g Mehl

  • 1 Päckchen Backpulver

  • ½ TL Salz

  • 100 g Butter oder Margarine

  • Buttermilch oder Milch

  • 3 EL Schwarzkümmel, gemörsert

  • 5 - 7 Handvoll junge und frische Vogelmiere-Triebe mit Blätter, Stängel und Blüten

  • 3 Eigelb

Zubereitung der Semmerl (kleine Semmerl!!)

Mehl, Salz und Backpulver miteinander ver­mengen und die Butter in Flöckchen darüber streuen. Vogelmiere säubern und in fein schneiden. Anschließend die Kräuter in einem kleinen Teil der Milch ganz fein pürieren und mit 2/3 vom Schwarzkümmel (im Mörser etwas zerstoßen) und den übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teil muss sich von der Teigschüssel schön lösen und kompakt sein. Der Teig hat bereits eine sehr grüne, frische Farbe! Eventuell etwas Milch oder Mehl nachgeben.

Aus dem Teig kugelige Semmerl formen. Größe der Kugeln ein bisserl kleiner wie Mozart­kugerl. Mit einem Messer einschneiden und auf ein ungefettetes Backblech legen, evtl. Backpapier nehmen. Mit der Gabel verquirltes Eigelb satt mit einem Backpinsel über die Bröt­chen streichen, dann sofort mit Schwarz­kümmel­samen bestreuen.

Herd auf 220 Grad vorheizen und die Brötchen 20 bis 25 min. backen.

Quelle: Abgeändert nach einem Rezept von Dr. Brigitte Klemme

Gutes Gelingen und guten Appetit!


Bleibt aktiv, liebe Leserinnen und Leser – am besten in den eigenen vier Wänden, im eigenen Garten – und gesund und munter!

Wir wünschen eine gute Osterzeit!

Charlotte Froschhammer – Hansjörg Hauer – Angela Marmor – Kathrin Strauß – Anja Heehler – Susanne Dilger – Imelda Köhler – Manuela Daffner

Aktuelles - März 2020
Aktuelles - März 2020
Aktuelles - März 2020
Aktuelles - März 2020
Aktuelles - März 2020

Eingestellt: 25. März 2020
Text & Fotos: Hansjörg Hauser

Aktuelles